lll➤ Online Marketing Beratung & Lösungen mit Fokus auf SEO & SEA 0176/96257845

office[aet]martingonev.de

 

citation-flow-majestic-backlinks

Citation Flow (Majestic)

Der Begriff Citation Flow ist ein noch relativ junger Begriff in der SEO-Welt und wurde von den Betreibern des Webcrawler-Projektes Majestic.com geschaffen. Majestic.com durchsucht das gesamte Web nach Links, folgt diesen und sammelt die Ergebnisse in einer umfangreichen Datenbank. Aus diesen gewonnenen Daten wird der Citation Flow errechnet, der auf einer Skala zwischen 0 und 100 eine Aussage darüber trifft, wie oft auf eine bestimmte Domain verlinkt wird. Web-Services wie Wikipedia, YouTube oder große internationale Newsanbieter haben naturgemäß einen sehr hohen Citation Flow, während private Homepages oder Web-Visitenkarten von Einzelpersonen in der Regel einen eher niedrigen Wert leben aufweisen, da diese natürlich nur von einem sehr kleinen Interessentenkreis verlinkt werden.

 

Aussagekraft des Citation Flows

Der Zahlenwert des Citation Flows basiert auf der absoluten Anzahl von tatsächlichen Links, völlig unabhängig davon, woher diese stammen. Der Citation Flow ist besonders beim Einsatz eines professionellen Linkaufbaupaketes interessant. Jedoch soll auch nicht verschwiegen werden, dass der Citation Flow wenig aussagekräftig hinsichtlich der Qualität der eingehenden Links ist. Freilich kann man zunächst eine halbseriöse Linkfarm buchen, die mit vielen Links auf das eigene Webangebot schnell einen hohen Citation Flow generiert. Dies werden die Suchmaschinen jedoch kaum mit besseren Rankings honorieren, weil schnell registriert wird, dass diese künstlich generierten Backlinks z. B. wenig themenrelevant sind oder von Webseiten stammen, die ihrerseits kaum eingehende Links vorweisen können.

An dieser Stelle kommt der Trust Flow ins Spiel, der eine Aussage über die Vertrauenswürdigkeit und Qualität der eingehenden Links trifft. Auch der Trust Flow wird auf einer Skala von 0 bis 100 abgebildet und liegt in den allermeisten Fällen niedriger als der Citation Flow. Im bestmöglichen Fall sollten beide Werte so hoch wie möglich und noch dazu nahe beieinander liegen. Wenn also ein Newsportal wie z. B. Spiegel Online einen Citation Flow/Trust Flow von 87/81 vorweist, so besagt dies, dass spiegel.de viele eingehende Links für sich verbuchen kann, von denen die meisten zum jeweiligen Thema passen. Kleinere Websites oder Nischen-Onlineshops warten in der Regel mit deutlich kleineren Werten auf.

 

Trust Flow & Citation Flow Charts

Trust Flow & Citation Flow Charts

 

Nutzen des Citation Flows

Der Betreiber eines Onlineshops sollte jederzeit im Blick haben, wie seine direkten Mitbewerber im Web performen. Hier ist der Citation Flow eine sehr nützliche Kennziffer. Die Eingabe der Domain eines Konkurrenten bei Majestic.com hilft somit auf schnellem Wege, die Linkprominenz des Mitbewerbers einzuschätzen. Wie bereits angeführt, sollte man bei diesem Vorgehen auch den Wert des Trust Flows einbeziehen. Die Ergebnisse dieser Zahlen geben eine Hilfestellung bei der Entscheidung, welche Linkaufbau-Maßnahmen für das eigene Webangebot getroffen werden sollten. Ein zusätzlicher Vorteil des Citation Flows bei Majestic.com ergibt sich aus die Tatsache, dass die Daten täglich aktualisiert werden. Änderungen können so quasi live beobachtet werden, so dass schnell auf gravierende Änderungen reagiert werden kann.

 

Video zum Thema Citation Flow

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=gN0hAU8jkP8

 

Wenn du gerade am Anfang deiner Backlink-Aufbau Karriere stehst, findest Du hier eine wertvolle Sammlung an erlesenen Linkquellen für kostenlose Backlinks. Wenn du bereits Erfahrungen im Bereich Linkbuilding hast, bekommst du hier ein relativ einfach umsetzbares Konzept für den Aufbau von richtig starken EDU / UNI Backlinks mit ordentlich Powertrust!